Räume gestalten – Drinnen wie Draußen

Veröffentlicht am 06.05.2019

In schnellen Schritten schreitet das Jahr vorran, die Winterpause bereits in weiter Ferne, der Frühling steht vor der Türe. Seit März arbeite ich an neuen Aufträgen, die mich vermehrt vom Schreibtisch weglocken und in Baumärkte schicken, in Einrichtungsgeschäfte und Gärtnereien. Alles drei sehr inspirierende Orte für mich!

Für den Bäckermeister André darf ich mich neben dem Grafikdesign auch um die Grünpflanzen für seine drei Läden in Schwabmünchen, Bobingen und Augsburg kümmern, Bäumchen pflanzen, Gartenstühle aussuchen, Fassaden gestalten, gemütliche Räume schaffen, die zum Verweilen einladen.

Das Bio·Back·Haus in Schwabmünchen läd mit seinem einladend gestalteten Außenbereich zum Verweilen ein.

Und die Holzhausbauer von Donaubauer in Ingolstadt vertrauen mir direkt ein komplettes Haus an. Dieses gilt es in den kommenden Wochen von einem leeren Rohdiamant in ein Musterhaus zu verwandeln. Gemeinsam mit Johannes Donaubauer entwickele ich das Raum- und Ausstellungskonzept und sorge direkt vor Ort für dessen Umsetzung. Streiche Wände, schleife Holzplatten, upcycle Schränke, montiere Lampen und sähe Wildblumen.

Aus fünf Farben wähle ich das „Dichter der Erde“ Braun für den Eingangsbereich und montiere als Schlüsselhalter Holzhobel aus 4 Generationen Familienunternehmen.

Aus alt mach gelb. Neues Gewand für ein keines Secondhand Kästle, das nun das Schlafzimmer im Musterhaus ziert.

 

Die Arbeit in den Räumen befügelt und erfüllt mich aufs Äußerste. Denn mit etwas Erde unter den Nägeln und meiner farbverklecksten Arbeitshose fühle mich wie eine richtige Gestalterin/Handwerkerin. So habe ich mir das immer gewünscht 🙂